Hafen von Augusta – Ankunft der Fähren in Sizilien

Der Hafen nach Malta und Salerno

Seit jeher ist der Hafen von Augusta vor allem ein Handelshafen, doch in den letzten Jahren hat er seine Aktivität auch auf den Passagiertransport erweitert. Dank seiner Lange im Südosten Siziliens, auf halbem Wege zwischen Catania und Syrakus, ist der Hafen Augusta der perfekte Anlegeplatz, um verschiedene Reiseziele im Mittelmeer zu erreichen. Außerdem ist dieser Hafen aufgrund seiner Nähe zur Straße von Messina eine gute Alternative zu den Häfen von Catania und Palermo, wenn Sie das Festland erreichen wollen.

Verbindungen mit La Valletta und Salerno

Der Hafen Augusta ist mit dem Hafen von La Valletta auf Malta und mit dem von Salerno in Kampanien verbunden. Die Fähre für Augusta – La Valletta wird von der Grimaldi Holding betrieben und fährt zweimal pro Woche, mittwochs und freitags, um 9:00 morgens ab. Die Überfahrt dauert nur 5 Stunden und so erreichen Sie gegen 14:00 Ihr Ziel. Dieselbe Reederei bietet auch eine Fährenverbindung für Augusta – Salerno, mit 3 Abfahrten pro Woche (montags, mittwochs und samstags) an. Diese Linie fährt um Mitternacht ab und nach einer Reise von ca. 10 Stunden erreichen Sie den Hafen von Salerno.

Die blauen Fähren der Grimaldi Holding

Die Fähren der Grimaldi für die Strecken Augusta – Malta und Augusta – Salerno sind Teil des Projekts “Navi Blu” (dt. Blaue Schiffe) derselben Reederei. Diese Fähre garantiert eine besonders komfortable Überfahrt dank ihrer gastronomischen Angebote, Relax- und Freizeitbereiche, einiger Läden, eines Sonnendecks und der Möglichkeit, Autos und Camper mitzuführen.

Le tratte attive dal porto