Die Äolischen Inseln: Ratschläge und Empfehlungen welche man ansehen sollte

Die Äolischen InselnEinige von ihnen gehören in allen Ehren zu den schönsten Inseln Siziliens. Nachdem Sie sich alles, was es in Milazzo zu sehen gibt angesehnen haben, könnten Sie sich auch einen Ausflug in Richtung des Archipels gönnen. Oder überlegen Sie noch welche dieser Inseln Sie aussuchen möchten, um dort ihren Urlaub zu verbringen. In beiden fällen, werden Ihnen die folgende Ratschläge zu den Äolischen Inseln, sicherlich nützlich sein.

Lipari – das ist sicherlich die Insel, für alle, die zum ersten mal die Äolischen Inseln besuchen. Sie befindet sich in einer zentralen Position, und ist daher ein optimaler Ausgangspunkt, für weiter Ausflüge zu den anderen Inseln. Es gibt hier eine große Anzahl von Hotels. Außerdem, da sie ziehmlich groß ist, hat sie sowohl Bereiche, die eher einmal für Familien mit Kindern geeignet sind, als auch für die Movida und das reine Vergnügen.

Salina – Diese Insel ist für diejenigen geeignet, die einen Urlaub, in völlig der Entspannung gewidmet ist verbringen möchte, sie ist daher ideal für Famlien mit Kindern, Paare oder auch Begeisterte des Trekking und der Wandeungen in der Natur (1980 wurde die Insel Salina zum Regionalpark). Auch salina befindet sich in einer ziehmlich zentralen Position, und ist daher optimal verbunden.

Vulcano – Eine nicht besonders große Insel, sie ist vor allem für all diejenigen empfohlen, die einen Meeresurlaub im Sinn haben, oder sich der Schlammtherapie hingeben möchten. Es fehlt sicherlich nicht an Unterkünften, und es lasen sich für jeden Geldbeutel eine finden. Die Insel ist besonders im Sommer sehr stark besucht.

Stromboli – Weniger Schein als Sein: ein Urlaub oder ein Ausflug auf Stromboli könnte so zusammen gefasst werden. Auf der Insel, in einigen Teilabschnitten wild und unberührt, regiert die Natur, sie sit vor allem für alle die empfohlen, die keine Angst haben, auf etwas Bequemlichkeit zu versichten, und die keine Probleme damit haben, sich Trekkingschuhe oder Turnschuhe anzuziehen.

Panarea – Sie ist die kleinste der Äolischen Inseln. Sie ist besonders bei den jungen Leuten und bei den Paaren beliebt, besonders in der Hochsaison, Danke der Discotheken, und der Feste die hier jeden Tag organisiert werden. Es gibt keine Sandstrände, dadurch ist sie nicht besonders für Familien mit Kindern geeignet.

Alicudi und Filicudi – Die Schwesterninseln, die westlichsten der Äolischen Inseln. Schwestern und doch unterschiedlich untereinander. Alicudi ist die größere der beiden, nur zerklüftete Küsten, und am Abend spürt man fast unwirkliche Stille. Filicudi stattdessen, ist die “extremste”, mit außnahme des kleinen Hafens nd einigen kleinen Geschäften, gibt es nichts anderes.

Waren diese Ratschläge zu den Äolischen Inseln nützlich? Jetzt wo Sie sich entschieden habe, bleibt Ihnen nichts weiter zu tun, als ihre Fähre zu buchen.

 

Bildquelle: flickr.com/photos/58461621@N00

Verwandte artikel