Die Beati Paoli in Palermo: eine Reise auf den Spuren einer Legende

Die Beati Paoli in PalermoSizilien läuft fast über von antiken und faszinierenden Legenden. Und die Haupstadt könnte nicht weniger bieten. Eine vorran hat Schriftsteller, Filmemacher und Wissenschaftler besonders insperiert. Es handelt sich um die Sekte der Beati Paoli. Eine Geschichte, die man nachempfinden oder erlebenkann, in dem man einige der schönsten Orte in Palermo auffsucht.

Die der Beati Paoli, der Legende nach, war eine Sekte die zum Ende des XV secolo e l’inizio del XVI Jahrhunderts aktiv war. Gegründet als Reaktion auf den Machtmißbrauch und die entstanden Mißstände durch die Adligen, um die Schwachen und Unterdrückten zu schützen. Es gab ein richtiges Gericht, hier wurden alle für schuldig erklärt, die die Armen des Volkes von Palrmo unterdrückten.

Es handelte sich um eine geheimen Sekte von Menschen, die Rache übten und Gerechtigkeit suchten. Von ihrer Existenz, gibt es keine sichere, historische Dokumentation. Auch weil ihre Taten vor allem, durch die mündliche Überlieferung der Volkserzählungen, stattfand.

Die erste schriftliche Quelle, die von den Beati Paoli sprach, waren die Opuscoli palermitani des Marquis von Villafranca, die auf das XVI Jahrhundert zurück gehen. Grade auf diese Schriften bezog sich Luigi Natoli, Schriftsteller und Journalist, als er sein Feuilleton I Beati Paoli, in Serie in der Zeitung Giornale di Sicilia zwischen 1909 und 1910 veröffentlichte.

Und hier grenzt die Geschichte, (soweit es eine Geschichte ist) an das Mythos. Die Beati Paoli sind sofort ein Teil des Volksglauben geworden. Ein Glauben, den man nachvollziehen kann. Die erste Etappe bildet das Viertel Quartiere Capo, im Mittelpunkt des historischen Zentrumsvon Palermo: hier befindet sich das unterirdische Palemo, in dem Natoli den Großteil der Abenteuer seines Feuilleton geschehen lässt.

Es gibt aber auch noch einen anderen Ort, unter den bekanntesten, den der Volksglaube mit den Aktionen der Beati Paoli in Verbingung bringt, um genau zu sein handelt es sich um die (eine der wenigen, die man besichtigen kann) Räume des Scirokko in Palermo. Im allgemeinen nennt ma sie mit den Namen der Grotte der Beati Paoli, in der Nähe der Gasse Vicolo degli Orfani.

Das was Sie auf die Spuren der Beati Paoli führt, ist eine faszinierende Reise reich an Mysterien. Sicherlich eine gute Gelegenheit, um die sizilianische Hauptstadt während einer Sizilienreise, besser kennenzulernen.

 

Bildquelle: it.wikipedia.org

Verwandte artikel