Die Burgen von Messina: ein Tag inmitten imposnater Festungen

Die Burgen von MessinaDie Reiseroute mit Dingen, die man in Messina an einem Tag sehen kann, haben wir ihnen schon gegeben: Ideen und Empfehlungen, um die wenige Zeit die zur Verfügung steht, so gut wie möglich zu investieren, um die Stadt an der Meeresenge zu sehen. Sollten Sie jedoch mehr Zeit hier verbringen können, gibt es noch andere Empfehlungen, was halten Sie von einem Rundgang, der Burgen von Messina?

Castel Gonzaga – Eine imposante Befestigung, aus dem XVI Jahrhundert, erbaut auf dem Hügel von Montepiselli auf diese Weise, befand sie sich auf einer priviliegierten Ebene und überschaute die ganze Stadt von Messina. Das Castell hat die Form eines unregelmäßigen Sterns, umgeben von Gräben, einmal durch den Eingang gegangen, erreicht man zahlreiche Tunnel, und die Treppen führen bis auf die Terrasse mit einer kleinen Kapelle.

Die Zitadelle – man erreicht sie über den halbmondförmigen Bereich von Messina. Als Sie erbaut wurde, um das Jahr 1680 (auch wenn die Arbeiten noch weiter in die erste Hälfte des achtzehnten Jahrhundert weitergingen), zu dieser Zeit war sie die gößte und imosanteste Festung Europas. Um diese Festung zu bauen, mit pentagonalem Grundriss und Gräben die in das Meer gegraben wurden, wurde ein ganzes Wohnvierte zerstört, in dem mehr als 8000 Menschen lebten.

Rocca Guelfonia – Eine der bekanntesten Burgen in Messina. Sie befand sich am Viale Principe Umberto, wo sich heute der Schrein des Cristo Re befindet. Sie befand sich in einer dominaten Position, auf einem Hügel, in der Nähe des historischen Zentrum, und man glaubt, dass der Bau auf die Zeit Entstehungsgeschichte von Messin zurück geht. Forte San Salvatore – Sie beindet sich am extremsten Punkt der Sichel von Messina. Der Name geht auf das Kloster Santissimo Salvatore zurück, das von Conte Ruggero 1086 geründet wurde. Die Konstuktion der Festung geht auf das Jahr 1546, es meinete sowohl das Kloster ein als auch den Turm von Sant’Anna.

Lanterna San Ranieri – Der Hauptteil der Festung besteht aus dem alten Turm, mit zwei imposanten Bastionen, sie verlaufen in Richtung der Tür, die zu Kammer des Schießpulvers führt.

Mit der Lanterna San Ranieri endet unsere kleine Tour entlang der Burgen von Messina. Wenn Sie auch gerne diesen Rundgang durch die Geschichte von Messina machen möchten, dann bleibt ihnen nicht weiter zu tun, als ihre Fähre zu buchen.

 

Bildquelle: flickr.com/photos/vitomanzari

Verwandte artikel