Die Steinbrüche Cave di Cusa: die Entdeckungsreise Siziliens geht weiter

Die Steinbrüche Cave di CusaDie Entdeckungsreise geht Siziliens geht weiter, Ziele fern ab der traditionellen touristischen Anziehungspunkte. Hat Ihnen der Giardino incantato verzauberte Garten) gefallen? Die Etappe von heute ist nicht weniger schön: es geht um die Steinbrüche von Cusa (cave di Cusa).

 

Die Steinbrüche Cave di Cusa

Der Tempel von Selinunt ist einer der schönsten und berühmtesten Orte Siziliens. Aber er hat sich sicherlich nicht von allein aufgebaut. Die Kalksteinfelsen, die in einem zweiten Moment die Säulen des Tempels von Selinunt geworden sind, stammen aus dem Steinbruch Cave di Cusa. Ein Ort der heute noch die Faszination vergangener Tage intakt aufbewahrt.

Es ist tatsächlich möglich zwischen den noch zu bearbeitenden Säulen, die noch in Teilen und in ihrer Rohform umherliegen und darauf warten nach Selinunt gebracht zu werden, spazieren zu gehen. Es ist wie eine Reise auf einem „ Fabrikgelände“, des V-III Jahrhundert v. Chr., zu machen.

 

Wie man hinkommt

Der Steinbruch Cave di Cusa befinden sich im Gebiet der Gemeinde von Campobello di Mazara, in der Provinz von Trapani, ungefähr 13 Kilometer von der antiken Stadt selinunt entfernt. Um zum Steinbruch von Trapani aus zu kommen oder auch von Palermo aus, nehmen Sie die Autobahn A 29 in Richtung Mazara del Vallo und folgen Sie den Hinweisen in Richtung Campobello di Mazara. Sind Sie ersteinmal hier angekommen, folgen Sie den Schildern in Richtung der Cave di Cusa.

Sowohl von Trapani als auch von Palermo aus, braucht man ungefähr 1 Stunde und 30 Minuten.

 

Für weitere Informationen

Für weitere Informationen, zu den Steinbrüchen von Cave di Cusa können Sie die offizielle Webseite besuchen Soprintendenza dei beni culturali e ambientali di Trapani.

 

Bildquelle: Flickr.com/photos/sarah_c_murray

Verwandte artikel