Ein Spaziergang entlang der Sichel von Messina: die Festung von San Salvatore

Messina die Festung von San SalvatoreSchon der Ort, an der sie sich befindet ist eindrucksvoll. Zudem handelt es sich um eine Sehenswürdigkeit, von einem historisch, kulturellen Charakter, die man sich unbedingt ansehen sollte. Es ist vor allem auch eine optimale Idee, für einen Spaziergang in dieser Stadt. Die Sprache ist von der Festung von San Salvatore, eine weitere Etappe in dem Rundgang, von was man in Messina,sehen kann.

Fangen wir mit der “Location”, an. Forte San Salvatore befindet sic, in einer der schönsten gegenden von Messina. Haben Sie die sogenante Sichel vor Augen, oder ein Stück Land, von einer besonderen Form, die sprichwörtlich den Hafen von Messina schließt? Genau an der äußersten Spitze des Sichel, befindet sich Forte San Salvatore. In anderen Worten, vom Forte, hat man einen außerordentlich schönen Blick und es hat den Anschein. Als ob die Festung, sich zum Meer hinauslehnt.

Einige Funde, lassen darauf schließen, dass dieses Gebiet schon im VIII Jahrhundert vor Chr. bewohnt war. Die Festung verdankt ihren Namen, der ursprünglichen Strucktur, die sich unter dem Punkt der Sichel befand, oder dem Kloster, dass dem Santissimo Salvatore, gewidmet war. Ein Kloster, dass im Jahre 1086 gegründet wurde, und das schon bald viele verschiedene Mönche, die sich dem Studium klassischer Texte, Musiktexten und den Heiligen Schriften, gewidmet hatten. anzog. Dem gesamten Komplex gehörte auch eine Kirche an, die aller Wahrscheinlichkeit reich mit Mosaiken verziert war, und der Turm von Sant’Anna.

Die eigentiliche Festung wurde im Jahr 1546 erbaut. Der erste Schritt in Richtung einer gesamten Befestigung des ganzen Hafens der Stadt Messina. Die Konstrucktion fasste auch die Kirche (die währen einer Explosion eines Pulverfasses, 1949 zerstört wurde) und den Turm von Sant’Anna, mit ein.

Die Festung von San Salvatore spielte immer eine wichtige Rolle, in der Geschichte der Stadt von Messina. Bis zum Jahre 1934, in diesem Jahr, wurde auf der extremsten Spitze der Sichel, das Monument, der Madonna del Porto, aufgestellt, eines der symbolischen Monumente Messinas.

Wie schon gesagt, ist die Festung von San Salvatore eines der vielen Dinge, die man sich während einer Reise in Messina ansehen sollte. Haben Sie, sie in die Reiseroute ihres Urlaubes mi aufgenomme? Dann bleibt Ihnen nun nichts weiter zu tun, als die Fähre zu buchen.

 

Bildquelle: wikimedia.org

Verwandte artikel