Messina: die 7 schönsten Strände die auf die Meeresenge blicken

Messina: die 7 schönsten SträndeMessina ist Ort der Geschichte und der Kultur. Aber auch von Stränden, die nicht minder schön sind, als andern auf der Insel. Die Stadt an der Meresenge ist ihr nächstes Rieseziel während eines Urlaubes in Sizilien? Zu wissen, wo sich also die sieben schönsten Strände von Messina befinden, könnte ihnen behilflich sein, um die besten Orte zu finden an denen Sie die Sonne, das Meer und viel Entspannung genießen können.

Schwarzen Strände von Vulcano – Sie verlaufen entlang der südlichen Küste der Insel. Der Name leitet sich aus ihren vulkanischen ursprung ab: es handelt sich um eine ganze Reihe an Stränden mit schwarzem Sand, man kann sie alle vom Hafen Porto di Ponente, erreichen. Die Strände sind lang und ganz gut ausgestattet, dass Meer ist immer schön ruhig.

Strände von Isola Bella – Sie befindet sich in der Nähe von Taormina, nicht weit entfernt von Messina. Sie gehöhrt zu einer der schönsten Strände der Ost- Küste Siziliens. Der Strand hat den Namen von der kleinen felsigen Insel, die vor ihm liegt, grade mal einen Kilometer groß und ist durch eine kleine Landzunge mit dem Festland verbunden. Der Strand auf dem gegenübeliegendem Ufer ist aus Kies.

Spiaggia Capo Alì – Dieser Strand befindet sich in Alì Terme, gleich weit weg von Taormina und von Messina, ungefähr 25 Kilometer von beiden Städten entfernt. Esist ein langer Strand mit Kieselsteinen, das Gebiet ist fast komplett unberührt, aus dem wasser ragen glattgeschlieffene Felsen, und das Meer ist klar und transparent, mit einem bunten meeresgrund reich an Fischen (ideal zum Schnorcheln und zum Tauchen).

Baia del Tono – Unter den bekanntesten Stränden von Milazzo, ist er sicherlich unter den Lieblingsstränden der Einwohner von Milazzo, die ihn heute noch ’Ngònia, “angolo (Ecke)” nennen, aufgrund seiner besonderen Form: er verläuft über Kilometer weit immer grade, bis er plötzlich eine Kurve zieht, so formt er einen Felsvorsprung der ins Meer rein geht.

Spiaggia dello Scario – Auf der Insel von Salina, auf deren Südseite. Vor Zeiten hielten hier die Segelschiffe die gen der Region Campania segelten. Heute besteht der Strand aus Kies und kleinen runden Steinen, umgeben von der Mittelmeer Macchia. Es ist ein idealer Strand, vor allem für lange Meeresbäder in völliger Entspannung.

Spiaggia di Giardini Naxos – Ein weiterer herrlicher Ort, der sich in der Nähe, der schon genannten Lokalität Taormina befindet. Die Strände hier sind sehr abwechslungsreich, sie gehen von extrem feinkörnigen Sand zu kleinen Kieselsteinchen, sie dehnen sich von Capo Schisò nach Capo Taormina, aus.

Pollara – Der siebente der schönsten Strände von Messina befindet sich auch auf der Insel von Salina. Er befindet sich am nordwestlichsten Zipfel dieser Insel Siziliens. Es handelt sich um einen Strand, aus Steinen und Kies, von dunkler Farbe, aufgrund vulkanischen ursprungs, zu Fuße einer Klippe, die Steil ins Meer fällt. Das Meer entspricht einem antiken Vulkankrater, der vom Meereswasser geglättet wurde.

 

Bildquelle: Flickr.com/photos/cincinnato

Verwandte artikel