Palermo an einem Tag besuchen: die Orte, die man nicht versäumen sollte

Palermo an einem Tag besuchenNur einen Tag zur Verfügung zu haben, um die sizilianische Hauptstad zu besuchen, ist wirklich etwas zu wenig Zeit, um die ganzen Attraktionen die diese Stadt, ihren Besuchern bietet, sehen zu können. Da Sie nun einmal aus Zeitgründen, sich darauf vorbereiten, die Stadt Palermo, an einem Tag zu sehen, gibt es hier einige Orte, die sie unbedingt sehen sollten.

Ballarò – Einer der historischen Märkte von Palermo, sicherlich unter den bekanntesten gemeinsam mit dem Markt Vucciria. Ein Spaziergang zwischenden Marktständen, den Stimmen, Geräuschen, Farben und Gerüchen von Ballarò ist nicht nur die beste Gelegenheit zum einkaufen, sondern auch um die authentische, die wahre Atmosphäre dieser Stadt zu verspüren.

I Quattro Canti – Mit diesem eindrucksvollen Namen wird ein Platz benannt, von achteckiger From, der sich an der Kreuzung mit dem Corso Vittorio Emanuele und der Via Maqueda, befindet: der Name leitet sich aus den vier Architekturperspektiven ab ,die diesen Platz ausmachen.

Fontana Pretoria – In Florenz1554 realisiert und dann auf die Piazza Pretoria in Palermo 1581 gebracht, dieser große Brunnen dreht sich um einen zentralen Arm, seine besondere Eigenschaft sind sicherlich die Treppen und die zahlreichen Statuen die ihn schmücken. Chiesa della Martorana – Eines der wichtigsten Zeugnissen der byzantinischen Architektur in Italien, ldie Kirche von Santa Maria dell’Ammiraglio (auch einfach la Martorana) schaut auf die Piazza Bellini und nimmt Teil an der Eparchia di Piana degli Albanesi.

Chiesa di San Cataldo – Auch dieses religiöse Gebäude, befindet sich auf der Piazza Bellini: die Kirche von San Cataldo hat von außen, eine sehr einfache und strenge Fassade, mit einer Architktur, die sich nicht den islamischen Einflüssen entzieht, sie wird von drei roten Kuppeln bedeckt.

Cattedrale – Ein Besuch in Palermo, ohne die Kathedrale von Santa Vergine Maria Assunta gesehen zu haben, kann sich nich so nennen: der wichtigste Kultort der Stadt, eine Strucktur die unzählige verschiede achitektonische Baustile vermischt und trozdem alle auf wunderbare Weise vereint.

Cappella Palatina – Eines der wichtigsten Monumente von Palermo, sie befindet sich in dem genauso berühmten Palazzo dei Normanni, bemerkenswert sind die drei Kirchenschiffe, die durch Säulen aus Granit und Marmor getrennt werden.

Um Palermo an einem Tag zu besuchen, snd das die Attraktionen, die man nicht versäumen sollte. So bleibt ihnen, nichts weiter zu tun, als ihre Fähre nach Palermo zu buchen und sich auf den Weg zu dieser herrlichen Stadt zu machen.

 

Bildquelle: flickr.com/photos/leandrociuffo