Palermo: was man in drei Tagen in der sizilianischen Hauptstadt sehen kann

was man in drei TagenEigentlich sind zweiundsiebzig Stunden zu wenig, um solch einen Stadt zu besuchen, eine Stadt mit einer antiken Geschichte, zahlreichen historischen, kulturellen und natürlichen Schönheiten. Leider ist die Zeit die Ihnen zur Verfügung steht nun mal die und diese muss nun mal ausreichen. Folgen Sie dieser Route, was man in Palermo in drei Tagen sehen kann.

 

Erster Tag

Dieser wird ganz komplett den wichtigsten historisch, kulturellen Sehenswürdigkeiten dieser Stadt gewidmet, daher ist es am besten sich bequeme Schuhe anzuziehen und sich leicht zu kleiden (auch weil, sowohl im Frühling, als auch im Sommer die Temperaturen, in Palermo relativ hoch sind). Um die ersten vierundzwanzig Stunden so gut wie möglich zu verteilen, ist unser Rat, der Route, was man an einem Tag in Palermo sehen kann, zu folgen: Strecke, die es ihnen ermöglicht, Ballarò, die Kathedrale, die Kapelle Palatina, die Quattro Canti und die Kirche der Martorana zu sehen.

 

Zweiter Tag

Wie schon erwähnt, sind die Temperaturen, in Palermo immer sehr angenehm, sowohl im Sommer, als auch im Frühling. So sollten Sie es nicht versäumen, die schönsten Strände von Palermo zu besuchen. Um nach Capo Rama, Punta Raisi und Capo Gallo (nur um einige zu nennen) zu erreichen, müssen Sie ein kleines Stück fahren. Sollten Sie es jedoch vorziehen, in der Stadt von Palermo zu bleiben, dann gibt es dort die Strände von Mondello und den Strand von Addaura, die sich untereinander jedes Jahr die goldene Palme streitig machen, für den beliebtesten Strand der Einwohner von Palermo.

 

Dritter Tag

Auch das Umland von der sizilianischen Hauptstadt hält viele interessante Orte bereit, die es, während eines Urlaubes, zu entdecken gilt. In diesem Hinblick, gibt es sehr gute Empfehlungen, zu dem was man in der Nähe von Palermo sehen kann: da gibt es Parks, Höhlen, Naturschutzgebiete und Meeresschutzgebiete, es gibt einfach zahlreiche Möglichkeiten. Da bleibt ihnen nichts weiter zu tun, als eine oder auch höchstens zwei Dinge ansehen zu gehen, an ihren dritten Tag, natürlich immer ihrem persönlichen Geschmack entsprechend.

 

Das sind die Dinge, die man in drei Tagen, in Palermo ansehen kann. Es gibt noch zwei weitere wertvolle Ratschläge, die man befolgen sollte. Um dieses Reiseziel wirklich gut kennen zulernen, sollte man wissen was man in Palermo isst. Wenn Sie dann noch ihre Reise auf der Fähre zeitig buchen, können Sie auch von den vielen Angeboten Gebrauch machen, die man ihnen zur Verfügung stellt.

 

Bildquelle: Flickr.com/photos/francescoserio1

Verwandte artikel