Der Strand von Capo Rama: weiße Klippen und unberührtes Meer

Strand von Capo RamaEs handelt sich um ein kleines Paradies, aus Frieden, Ruhe und unberührter Natur. Nicht aus Zufall, wird er für einen der schönsten Strände in der Nähe von Palermo gehalten. Den Strand von Capo Rama zu erreichen ist nicht einfach, aber die Schönheit des Ortes wird Sie für die reise entlohnen. Ein so wertvoller Ort, dass er im gleichnamigen Naturschutzgebiet von Capo Rama, liegt.

 

Der Strand

Es handelt sich hier im Wesentlichen, um eine weiße Klippe mit Blick auf das Meer. In der Nähe, befindet sich auch der gleichnamige Turm, der den Strand von oben aus sieht (von dem Turm aus, hat man einen fantastischen Blick). Es gibt desweiteren unzählige Höhlen, die man besuchen kann, wie zum Beispiel Grotta Grande und Grotta dei Palombi. Das Meer schenkt intensive Blau- und Grünschattierungen, und der Meeresgrund ist reich an Lebewesen.

 

Service

Auf dem Strand von Capo Rama gibt es keinerlei Service. Es handelt sich um einen unberührten und wilden Strand, der sich in seiner ganzen Schönheit zeigt. Grade aus diesem Grund, ist er für einen Familienurlaub kaum geeignet.

 

Wie man hinkommt

Da es sich um eine Klippe über dem Meer handelt, ist der Strand auch relativ schwierig zu erreichen. Die beste Art ihn zu erreichen, ist sicherlich über das Meer, in dem man ein Boot mietet. Der Zugang zum Naturschutzgebiet Capo Rama befindet sich in der Contrada Agliandroni, in Terrasini. Um nach Terrasini zu gelangen,wird empfohlen, ein eigenes Fortbewegungsmitte mit auf die Fähre zu nehmen.

 

Bildquelle: Flickr.com/photos/addiopizzotravel