Von Messina nach Taormina: einen Idee während des Urlaubes

Von Messina nach TaorminaDie Fähre für die Stadt an der Meeresenge, haben Sie schon gebucht und Sie sind schon auf dem Weg für ihren Urlaub. Sie wissen auch schon was man in Messina sehen kann und Sie haben sich schon für ihre Reiseroute vorbereitet. Hier gibt es eine weitere Empfehlung: sollten Sie noch einen Tag zur Verfügung haben, könnten Sie von Messina nach Taormina fahren.

Ein kleiner spontaner Ausflug, der von Messina nach Taormina, der es ihnen erlaubt, die vielen Schönheiten die (auch) diese letztere Stadt ihren Besuchern zu bieten hat. Eine Art von “Reise in der Reise”, wärmsten empfohlen wenn Sie wenigstens noch einen Tag zur Verfügung haben.

Einmal von Messina nach Taormina gekommen, sind das die folgenden wichtigen Attraktionen die man sehen sollte:

Griechische Theater – Eines der höchsten Beispiele der antiken griechischen Kultur in Sizilien. Es ist das wichtigste Monument in Taormina, und es ist auch das zweitgrößte Theater der Insel. Über die Schönheit der Strucktur hinaus, von der Höhe des Felsens, wo das Theater erbaut wurde, genießt man einen fantastischen Blick über das Meer.

Gemeindevilla – Realisiert, wie ein typischer englischer Garten, mit bunten Blumen und Pflanzen aus aller Welt. Ein Ort, an dem man sich einen Moment von wohlverdiente Ruhe gönnen kann. Es gibt auch einige besondere Konstruktionen wie zum Beispiel ein Pavillon, dessen Form an einen Bienenstock erinnert.

Palazzo Corvaja – Es handelt sich um eine noble Villa, die sich im Zentrum von Taormina befindet und besteht aus verschiedenen architektonischen Baustilen. Ein würfelförmiger Turm, erster Kern des Palazzo, der von den Arabern realisiert wurde. Der Saal aus dem Vierzehnten Jahrhundert, in dem das Parlament zusammentraff. Im gotisch katalanischen Stil, die Fenster.

Dom – Die Kathedrale, die wichtigste Kultstätte der Stadt, dem Heiligen San Nicola gewidmet. Der Dom sticht durch seine strenge Fassade aus Stein hervor. Mit den Zinnen und dem massiven Glockenturm,erinnert sie mehr an eine Burg als an einen Kirche.

Corso Umberto – Die Hauptstraße der Stadt, zwischen Porta Messina und Porta Catania. Eine Fußgängerzone die immer sehr besucht ist. Hier gibt es zahlreiche Souvenir- Geschäfte, Boutiquen, Bar, Modegeschäfte und Gastronomie.

Piazza IX Aprile – Eine Panoramaterrasse, mit Blick auf das Meer. Schon diese allein, würde reichen, um aus diesem Platz, Piazza IX Aprile, etwas besonderes zu machen, der größten in der Stadt von Taormina. Immer auf diesen Platz blickt die Barocke Kirche von San Giuseppe, die ehemalige gotische Kirche von Sant’Agostino und die Turmuhr.

Palazzo di Santo Stefano – Das Meisterwerk der gotischen Architektur in Sizilien. Ein Palazzo aus dem 13. Jahrhundert mit arabischen und normannischen Elementen. Seine massive quadratische Strucktur ist im Innern der Verteidigungsmauern der Stadt, eingefasst.

Isola Bella – Eine Insel die grade mal 1 qkm groß ist. Hier wächst die Natur ohne Regeln. Diese Insel ist mit dem Festland durch eine dünne Landzunge aus Sand verbunden. Sie wird die Perle im Mittelmeer genannt, in den Jahrhunderten von Persönlickeiten wie nei Goethe, Byron, Dillon und vielen anderen in höchsten Tönen gelobt.

Mit dem Auto von Messina nach Taormina zu fahren, ist extrem einfach: man muß zuerst die A18 nehmen und dann auf der E45 weiterfahren, dann die Abfahrt in Richtung Taormina nehmen; die ganze Strecke wird Sie nicht mehr als eine halbe Stunde kosten. Sicherlich wenig Zeit, gemessen an den ganzen Sehenswürdigkeiten die diese Stadt zu bieten hat.

 

Bildquelle: flickr.com/photos/ed_webster

Verwandte artikel