Was isst man in Sizilien? Das hängt von ihrem Ziel in Sizilien ab

Ziel in SizilienWenn Sie sich fragen “wo kann ich in Sizilien in den Urlaub gehen”, reisen ihre Gedanken sofort zu den Stränden, zu den Städten, den Küsten und den Naturschutzgebieten. Doch kann der Urlaub nicht vollständig sein, wenn man nicht auch einige typischen lokale Gerichte probiert. Deshalb und für das gute gelingen ihrer Reise , sollten Sie wissen, was man in Sizilien isst.

Alle Gerichte der sizilianischen Küche aufzuzählen, währe unmöglich. Hier im folgenden finden Sie einige Köstlichkeiten, die Sie auf jeden Fall mal probieren sollten. Gerichte aus den drei größten Städten der Insel: Palermo, Catania und Messina.

 

Was man in Palermo isst

Palermo ist das unbestreitbare Reich des Street Food, man sollte hier und da mal etwas probieren, während man durch die Altstadt und die antiken Märkte streift: platz machen für pani câ meusa (weiches Brötschen mit Milzstückchen und Lunge vom Rind), purpo (frischer Tintenfisch in Salzwasser gekocht), arancini, cicireddu (frittierte kleine Fische), sfincione (Blätterteig mit Tomatensoße, Käse, Sardinen und Zwiebeln). Natürlich dürfen Cannoli und Cassate, nicht fehlen.

 

Das isst man in Catania

In Catania, so wie es richtig ist, beginnt man mit dem ersten Gang: Nudeln alla norma, Nudeln mit Sardinen und Spaghetti alla carrettiera sind das Pflichtprogramm. Nachher muss man unbedingt die caponata (eine bunte Mischung aus frittiertem Gemüse, das dann mit Tomaten, Oliven, Fenchel, Kapern und Zwiebeln, angerichtet wird) probieren, die Stadt versetzt Sie zudem mit ihren berühmten Konditoreienins Staunen: Cassatelle von Sant’Agata, Olivette von Sant’Agata, Rame aus Napoli, Crispelle aus Reis.

Und zum Abschluß, wollen Sie doch etwa Catanien nicht verlassen, ohne die berühmte Granita probiert zu haben, vielleicht in einem süßen Brötchen serviert? Sie nicht zu probieren währe ein authentisches Delikt.

 

Das isst man in Messina

Auch in Messina ist das Street Food eine Erfahrung die man machen sollte: Arancini, Calia und Simenza, Mozzarella in carrozza, Focaccia alla messinese, Pidone. In den verschiedenen Restaurants finden sie ein sehr reichhaltiges Menü an ersten Gängen, (Spaghetti mit Thunfisch auf Messiner Art, Pasta mit Sardinen, Pasta mit Blumenkhl auf messiner Art, Pasta mit Brotkrümmeln) und als zweiten Gang, (Rouladen und panierten Schwertfisch, Stocco alla ghiotta, Stockfischbouletten, Miesmuscheln auf messiner Art). Zu guter letzt auch hier Cannoli und Cassate zum Krönnenden Abschluß ihres köstlichen Mahls.

 

Nun wissen Sie was man in Sizilien isst, ihr Urlaub ist nun komplett. Die Diätpläne lassen Sie am besten zu Hause.

 

Bildquelle: Flickr.com/photos/stijnnieuwendijk

Verwandte artikel