Was man in Messina, an einem Tag sehen kann: bereit für die Reise

Was man Messina Tag

Sie gönnen sich eine Tour der schönsten Städte in Sizilein. Oder Sie haben ganz einfach, wenig Zeit zur Verfügung, und Sie habe sich entschieden sich eine Reise zu schenken.. Fakt ist, dass Sie die Stadt an der Meereenge, an den Ufern Sizilien, besuchen möchten. Und Sie fragen sich, was man in Messina, an einem Tag sehen kann.

Genauso wie für, was man in Palermo an einem Tag sehen kann, Vierundzwanzig Stunden, sind wirklich wenig, um die Schönheiten die diese Stadt, ihren Besuchern bietet, zu bewundern, vielleicht grade von der Fähre gekommen. Auch in diesem fall, können gute Ratschläge, gegeben werden, damit Sie die Zeit, so gut wie möglich nutzen können.

Piazza della Repubblica – Der Ausgangspunkt, um Messina, an einem Tag zu besuchen. Das erste was man sich ansehen sollte, ist der Brunnen, der auf das zwanzigste Jahrhundert zurückgeht und in der Mitte des Platzes steht. In der Nähe befinden sich dann, Via Primo Settembre und Piazza Cavallotti.

Viale San Martino – Das ist die größte und wichtigste Straße der Stadt Messina, mit vielen Geschäften jeglicher Art, und man sollte sie ganz sehen. Oder Sie halten in einer Bar un ein leckeres Eis zu essen oder auch eine der berühmten Granita zu probiern..

Piazza Cairoli – Während der Viale San Martino die wichtigste Staße ist, ist die Cairoli stattdessen, des wichtigste Platz von Messina, eineder meistbesuchten Orte von Messina. Im Zentrum des Platzes, können Sie die Wasserspiele des Bunnens beobachten. Und immer an den Kiosken auf dem Platz, kann man die typische Zitronenlimonade mit Salz probieren.

Via Santa Cecilia – es geht zurück in Richtung Viale San Martino und dann biegt man nach rechts ab, in die Via Santa Cecilia: hier kann man die Wohnung von qui Giovanni Pascoli sehen dem Dichter der L’aquilone, schrieb.

Chiesa dei Catalani – Befindet sich in der Via Cesare Battisti. Normalerweise ist sie für den Publikumsverkeht geschlossen, doch auch das Äußere ist ein herrliches Zeugnis, der byzantinischen Zeit in Italien, alles zum bewundern.

Piazza Duomo – Das wahre Herz der Stadt von Messina, mit der Basilika im gotischen, barocken, und neugotischen Baustil, der Madonna Assunta gewidmet. Und da Sie schon mal hier sind, könnten Sie auch einen Blick auf den Schatz im Dom werfen.

Astronomische Uhr– Sie ist Teil, der Kathedrale der Stadt,sie befindet sich am Glockenturm der Kirche. Sie ist in zwei Hälften geteilt: die erste, ist dem Platz zugewandt, sie ist reich an allegorischen; der Tel der sich der Kathedrale zuwendet, ist die eigentliche astronomische Uhr.

Brunnen von Orione – Die Ratschläge, was man an einem Tag, in Messina sehen kann, enden hier auf dem Piazza Duomo: hier gäbes es noch den Brunnen von Orione zu sehen, hier sieht man die die vier Flüsse, wichtig für die Bevölerung von Messina..

Wo man essen gehen kann– Nachdem man den ganzen Tag unterwegs war, ist man sicherlich etwas müde und auch hungrig. Im historischen Zentrum, der Stadt an der Meeresenge, finden Sie zahlreiche Restaurants, bereit Sie zu empfangen. Und die Dinge, die man in Messina essen kann sind vielfältig und zahlreich, man kann sich hinsetzten ode auch durch die Straßen dieser herrlichen Stadt wandern.

 

Bildquelle: flickr.com/photos/vitomanzari