Urlaub auf der Ostküste Siziliens: Wie man zur Ortigia kommt

Wie man zur Ortigia kommtSie haben vor einiger Zeit davon gehört. Und vielleicht, haben Sie Fotos gesehen wie die, die Sie hier oben sehen. Solch ein Ort hinterlässt einen tiefen Eindruck, weil es aus jeder Pore Geschichte, Faszination und antike Eindrücke atme. Nicht merkwürdiges, dass Sie nun Lust bekommen haben, diesen Ort zu sehen, besonders wenn Sie ihren Urlaub auf der Ostküste Siziliens verbringen. Nun müssen Sie nur noch wissen, wie man nach Ortigia kommt.

 

Ortigia

Woher stammt wohl der „Ruhm“ dieses Ortes ? Das sind schnell gesagt: vielleicht wissen Sie es nicht, aber Sie sind dabei, einen der schönsten Orte Siziliens zu besuchen. Es handelt sich um eine kleine Insel, die sich nur wenige Meter vom Festland befindet, verbunden durch drei Brücken. Das historische Zentrum von Siracusa ist ein authentisches Museum unter freiem Himmel: der schönste Punkt, ist Piazza Duomo, oder besser die Akropolis der antiken griechischen Stadt.

 

Wie man zur Ortigia gelangt

Wie schon gesagt, Ortigia bildet das historische Zentrum der antiken Stadt Siracusa. Die beiden größten Einwohnerzentren in der Nähe sind Catania und Ragusa.

  • Um nach Catania zu kommen. Sie brauchten nur die Autobahn Catania-Siracusa nehmen, in Richtung Staatsstraße nach Siracusa (sind Sie erst einmal in Augusta angekommen, nehmen Sie die Staatsstraße 114). Die Autofahrt dauert ungefähr eine Stunde. Die Alternative ist, einen Reisebus von Catania zu nehmen, es fahren jeden Tag Busse von privaten Unternehmen die Fahrtverbingungen mit der Insel Ortiga organisieren.
  • Wenn man von Ragusa kommt. Ist der Ratschlag, bis in den Einwohnerort von Rosolini zu erreichen, und von hier aus nimmt man die A18 in Richtung Siracusa. Die Autofahrt dauert ungefähr 1 Stunde 30 Minuten.

 

Fonte immagine: Flickr.com/photos/100419103@N02