Wo man in Sizilien kitesurfen kann: die besten Spots

Lu Sizilien kitesurfen kannst sich auf den Wellen des Meeres, mit seinem kitesurf zu befreien. Ohne exotische oder weit entfernte Ziele zu erreichen. Es gibt einen Ort, der viel näher dran ist, ( und schnell zu erreichen): er heißt Sizilien.

Eine Region, in der man das ganze Jahr über kitesurf betreiben kann, sowohl im Winter als auch im Sommer. Möchten Sie die besten Spots in Sizlien entdecken? Das sind drei von ihnen:

Meeresenge von Messina – Einer der bekanntesten Orte, um kitesurf in Sizilien zu betreiben. Entlang der Küste von Messina, gibt es zahlreiche Spots, mit allem was ein Kitesurfer sich nur wünschen kann: ruhiges und sauberes Meer, beständige Winde, lange Sandstrände, mildes Klima auch im Winter.

Lo Stagnone – Bei Marsala, in der Provinz von Trapani, leicht von Palermo aus zu erreichen. Das ist der bekannteste Spot überhaupt in Sizilien. Seit einigen Jahren, ist es ein Treffpunkt, für alle Begeisterten aus ganz Europa. Liebhaber, die vom Wind, dem Strand, und den besonderen klimatischen Bedingungen angezogen werden, ein Spot der das ganze Jahr über zu empfehlen ist.

Spiaggia di Mondello – Einer der schönsten Strände in Palermo. Er liegt sehr zentral und ist somit leicht zu erreichen. Es ist ein langer und platter Sandstrand. Man muss nur während der Hochsaison acht geben, wenn der Strand überfüllt ist.

Eine kleine Kostprobe, von dem was Sie erwartet, wenn Sie Sizilien wählen, um dort kitesurfen zu gehen?

Bildquelle: Flickr.com/photos/espanyoldebarna

Verwandte artikel