Hafen Tunis – Abfahrten nach Sizilien

Der Hafen nach Nordafrika

Der Hafen La Goulette von Tunis ist einer der bedeutendsten Häfen Afrikas. Er ist gut mit dem gesamten Autobahn- und Bahnnetz Tunesiens verbunden und der empfohlene Ankunftshafen für alle, die Tunesien aus beruflichen Gründen oder als Besucher erreichen wollen. Vom Hafen des ehemaligen Karthago fahren täglich Passagier- und Handelsschiffe in Richtung Italien, Afrika und dem Rest der Welt ab. Hier legen auch zahlreiche Kreuzfahrtschiffe der größten internationalen Reedereien an und der Hafen von Tunis ist Teil vieler Routen im Mittelmeerraum.

Verbindungen von Tunis nach Sizilien

Vom Hafen von Tunisi erreichen Sie Sizilien täglich mit Grandi Navi Veloci und Grimaldi Lines. Die Reederei GNV verbindet die tunesische Hauptstadt mir der regionalen Hauptstadt Siziliens zweimal die Woche, donnerstags und sonntags, mit einer Fähre, die um 17:00 ablegt. Grimaldi Lines verkehrt auf derselben Strecke lediglich einmal die Woche samstags, mit Abfahrt um 23:00. Die Überfahrt dauert 10 Stunden. Sie können zwischen Sesseln, internen und externen Kabinen wählen und finden an Bord auch Restaurants und Snack Bars vor.

Hafenstation von Tunis

Der Hafen von Tunis ist kein Hafen wie jeder andere. Kürzlich wurde ein echtes Dorf mit 6500 qm Fläche im traditionellen tunesischen Stil gebaut, in dem sich Reisende die Wartezeit beim Shopping, in Restaurants und mit Freizeitangeboten vertreiben können. Die beste Art, um sich das Warten auf die Fähre zurück nach Sizilien zu versüßen, ist aber immer noch ein Spaziergang durch die Hauptstadt. Besonders lohnenswert sind die faszinierende Altstadt Medina, die Moschee Zitouna und der Bardo-Palast. Selbstverständlich darf auch keine Besichtigung der Ruinen Karthagos fehlen, der antiken Hauptstadt, die mit Rom um die Herrschaft des Mittelmeers buhlte.

Le tratte attive dal porto