Hafen von Ustica: Fähren von und nach Sizilien

Um die Ägaden, Palermo und Neapel zu erreichen

Obwohl er auf einer kleinen Insel liegt, ist der Hafen von Ustica gut verbunden mit vielen anderen Häfen Siziliens und einigen auf dem Festland. Die vor Palermo und in der Nähe der Liparischen Inseln – zu denen sie aber nicht gehört – liegende Insel Ustica befindet sich mitten im Mittelmeer und ist ein sehr begehrtes Reiseziel im Sommer.

Verbindungen nach Sizilien

Der Hafen von Ustica ist gut mit den größten sizilianischen Häfen verbunden. Es gibt zahlreiche Fähren nach Trapani, Favignana, Neapel und Palermo. Die Fähren für Ustica-Trapani und Ustica-Favignana werden von Ustica Lines betrieben. Dieselbe Reederei verbindet Ustica auch mit Neapel. Die Hauptlinie wird von den Fähren Ustica – Palermo befahren, welche auch von Siremar bedient wird. Während des Winters werden einige Fahrten verringert oder komplett eingestellt, um im Frühling wieder in Betrieb gesetzt zu werden.

Ein kleiner Hafen für eine wunderschöne Insel

Der sehr kleine Hafen von Ustica füllt sich im Sommer mit Touristen, die zum kleinen Inselparadies im Mittelmeer anreisen. Ustica ist schon seit vielen Jahrzehnten ein Wasserschutzgebiet und der ideale Ort für alle, die das Meer lieben, insbesondere für Taucher und Schnorchler, die die einzigartige Unterwasserwelt mit ihren Felswänden und tiefen Meeresgrotten entdecken können.

Le tratte attive dal porto